Blog

1. Wiener Hausprojekte Stammtisch 2017

habitat logo mini thinking habitat

Liebe Freund*innen des solidarischen, selbstorganisierten und kollektiven Wohnens,

diesmal etwas früher als sonst, wollen wir Euch bereits jetzt zum nächsten Wiener Hausprojekte Stammtisch einladen.

Dieser Stammtisch findet jeweils am 1. Donnerstag des laufenden Monats in wechselnden Wiener Lokalitäten statt. Am Donnerstag, den 05. Jänner 2017 um 20:00 Uhr wird die näxte Gelegenheit sein, die Mitwirkenden der Wiener Initiativen kennenzulernen und sich gemeinsam über Entwicklungen in Wien, neue Ideen und konkrete Fragen und Antworten auszutauschen.

Wir freuen uns drauf, Euch zu sehn: im Werkzeug H, Schönbrunner Str. 61 in 1050 Wien.

 

... read more

05.01.2017 - Keine Kommentare - by Hille

Neues Video über das Mietshäusersyndikat ist online

Liebe Freund*innen,

nachdem sich zwei syndikatsaffine Menschen im Rahmen eines Förderungsprojekts die Mühe gemacht haben ein Video über das deutsche Mietshäusersyndikat zu drehen, möchten wir euch dieses Video natürlich nicht vorenthalten. Ihr findet das Video auf Vimeo unter dem folgenden externen Link: hier

Viel Spaß beim Fernsehkucken!Mietshäusersyndikat Logo

... read more

02.12.2016 - Keine Kommentare - by Hille

habitatsticker1
es ist wieder mal soweit,
der monatliche Hausprojektinitiativen Stammtisch des habiTAT e.V. findet am Donnerstag, den 01.12.16 um 20:00 Uhr in den Räumlichkeiten des “Blue Tomatoe” statt. Im Blue Tomatoe werden Getränke und Essen serviert anstelle von Snowboardklamotten – also keine Angst es wird keine Wintersport-Werbeveranstaltung :)
Mehr über das Lokal findet ihr unter: http://www.bluetomato.cc/
Adresse: Wurmsergasse 21 in 1150 Wien

 

 

... read more

01.12.2016 - Keine Kommentare - by Hille

Forum für Ernährungssouveränität

Ernährungssouveränität

Böden aufbrechen!

Schlor und habiTAT beim Land-Forum für Ernährungssouveränität

http://fian.at/de/land-forum/

Letztes Wochenende (25.-26.11.2016) fand das Land-Forum für Ernährungssouveränität statt; ein Austausch- und Vernetzungstreffen für alle, die sich für demokratische, ökologische und sozial gerechte Zugangs- und Nutzungsformen von Land einsetzen. Schlor und habiTAT waren teilnehmend und mit einem Infostand dabei.

Eine Reihe von spannenden Initiativen haben sich vorgestellt, darunter die Ökonauten (genossenschaftlich organisierte Landwirtschaft in De), Tierre de Liens (Verein und Stiftung für Landnutzung, Fr), Rasenna und SoLiLa aus Wien. Schlor und habiTAT waren mit einem Infostand vertreten.

 

Was hat Schlor bzw. was haben Hausprojekte mit Ernährungssouveränität zu tun?

Ein sozial gerechter Zugang zu Land ist eine Grundvoraussetzung für das Menschenrecht auf Nahrung und Ernährungssouveränität. Ernährung und Wohnen gehören zu den wichtigsten menschlichen Grundbedürfnissen. Wenn wir einen sozial gerechter Zugang zu leistbarem Wohnraum fordern, kämpfen wir den gleichen Kampf nur auf anderem Terrain.

Böden aufbrechen, heißt Strukturen aufbrechen und das bedeutet Alternativen zu Privateigentum zu schaffen, bedeutet Alternativen zu Boden und Wohnraum als Spekulationsobjekt zu entwickeln.

Vor allem wenn es um das Recht auf Stadt und urbane Commons (Gemeingüter wie z.B. kollektiv genutzte und verwaltete Häuser) geht, sollten wir die Kämpfe um selbst-verwalteten und leistbaren Wohnraum mit den Kämpfen um eine selbstorganisierte solidarische urbane Landwirtschaft zusammen denken.

Fazit: Danke an die Organisator_innen und alle Teilnehmenden für die spannenden und motivierenden Inputs und den fruchtbaren Austausch.

... read more

- Keine Kommentare - by Hille

Kurzbericht habiTAT Generalversammlung 02/2016

habitat - Generalversammlung

Am zweiten November-Wochenende haben wir die zweite jährliche Generalversammlung im Linzer Willy Fred Hausprojekt durchgeführt. Neben den bisher bereits existenten Einzelmitgliedern und Projektinitiativen (stadtklan, Willy Fred, Brennessel, schloR) waren auch zwei neue Gruppen erstmalig vertreten und haben sich vorgestellt – konkret eine Gruppe aus dem Burgenland und eine aus der Stadt Salzburg. Wir sind wieder up2date über den aktuellen Stand der Projekte und auch über die Lage am Immobilienmarkt in den Städten – in den Ballungsräumen nehmen die Preise für Neuvermietungen und für zentral gelegene Liegenschaften Ausmaße an, die rein gar nichts mehr mit leistbarem Wohnraum zu tun haben. Um so mehr wirds für uns ein Ansporn sein den Kampf mit den Miethaien und Spekulant*innen dieser absurden Realität auf unsere Fähnchen zu schreiben.

Leistbares WOHNEN für ALLE!  MietHAIE zu FischSTÄBCHEN!

Thematisch haben wir vor allem über drei Themen gesprochen:

  1. Statusbericht AG Soli: konkrete Gestaltung und Umsetzung des habiTAT Solibeitrages zur langfristigen und solidarischen Unterstützung der Projektinitiativen
  2. Statusbericht AG Struktur: Planung und Umsetzung der Neugestaltung der Kommunikations- und Entscheidungsfindungsstrukturen innerhalb des habiTAT
  3. Präsentation des neuen online Kommunikationstools zur umfassenden Verwaltung von Projekten und Nachrangdarlehen bzw zur internen Kommunikation innerhalb des Dachverbands

Nach einer sechsstündigen Versammlung konnten wir uns auf wesentliche Dinge einigen und sind guter Dinge für die nächsten Monate und Jahre!

Danke an die Willy Freds für hosting und alles drumherum!

... read more

22.11.2016 - Keine Kommentare - by Hille

habiTAT Generalversammlung in Linz

habitat logo miniLiebe Freund*innen, habiTÄTer*innen und Interessierte am kollektiven Wohnen,

wir werden unseren Vereinspflichten gewahr und treffen uns zur nächsten allgemeinen Generalversammlung des Vereins habiTAT.

Samstag, 12. November, 14:30
Willy*Fred, Graben 3, Linz
Auf der GV geht es diesmal nicht um Vereinsmeierei, sondern um die Aufnahme neuer Mitglieder und vor allem um die Diskussion der Zwischenstände aus den AGs Solidarbeitrag und Statuten & Struktur. Außerdem gibt es eine Einführung in die neue Kommunikationsplattform und eine Diskussion darüber. Die Tagesordnung im Detail:

  1. Vorstellungsrunde
  2. Statusupdate der Projekte
  3. Berichte von habiTAT AGs und den Aktivitäten im letzten halben Jahr
  4. Aufnahme neuer Mitglieder
  5. Bericht und Diskussion AG Solidarbeitrag
  6. Bericht und Diskussion AG Statuten und Struktur
  7. Allfälliges
... read more

12.11.2016 - Keine Kommentare - by Hille

schLoR – Projektklausur – intern

Unsere jährliche Klausur wollen wir wieder bei unseren Freund*innen im Willy Fred Hausprojekt in Linz machen.

Wir werden uns mit der aktuellen Entwicklung bei schLoR auseinandersetzen und auch endlich mal die Zeit haben unsere internen Kommunikationsstrukturen unter die Lupe nehmen.

Außerdem wird es erste wegweisende Entscheidungen geben, die das Objekt im 11. Bezirk betreffen, mit dem wir gerade liebäugeln. Die Verhandlungen sind im vollen Gange und bald wird sich rausstellen, ob das schLoR Projekt bald Ecken und Kanten aus Beton und Stahlbaukonstruktionen bekommt. Solange bis wir einen Vorvertrag mit dem Eigentümer in der Tasche haben bleiben die Details dazu für die breite Öffentlichkeit erstmal noch unter Dach und Fach. Insider*innen wissen natürlich schon wovon hier die Rede ist.

... read more

04.11.2016 - Keine Kommentare - by Hille

Wiener Hausprojekte Stammtisch

habitat buntLiebe Wiener*innen,

nachdem wir eine lange Pause gemacht haben, gibts am 3. November um 20:00 Uhr wieder den Wiener Hausprojekte Stammtisch im Cafe Gagarin in der Garnisonsgasse 24 in 1090 Wien. Am Stammtisch werden neben den ortsansässigen Kneipenheld*innen auch wieder die üblichen Verdächtigen vom stadtklan und den SchloRs sitzen, vielleicht gibts auch noch Besuch von außerhalb.

Ihr könnt vorbeikommen und uns Fragen stellen und Eure Ideen, die ihr selber habt in die Runde schmeissen, ihr könnt euch ein Bild machen über das was grade in Wien in den Hausprojekten passiert und wie die Leute in Linz grad unterwegs sind mit dem ersten Projekt, dass in Österreich mit dem habiTAT-Konzept bereits realisiert wurde.

... read more

03.11.2016 - Keine Kommentare - by Hille

Urbanize 2016

urbanize 2016

Schlor hat sich wieder mal in die Öffentlichkeit getraut und zwar gleich mit prominenter Unterstützung an der Seite von dem Erfinder des Vermögenspools Dr. Markus Distelberger. Er hat sein recht interessantes Konzept am Samstag für Unbedarfte Einsteiger*innen vorgestellt und klargemacht warum 3,33 Euro Miete pro Quadratmeter nicht nur heiße Luft sind. 3,33 Euro Miete pro Quadratmeter sind eine legitime Forderung an die Verwerter*innen und Hausbesitzer, die sich mit ihren unvorstellbaren Mieteinnahmen ihre Schaltknüppel vergolden. Wir haben uns die Gelegenheit nicht nehmen lassen geschmückt mit soviel B-Prominenz auch mal im Rampenlicht stehen zu dürfen.

Neben dem Vermögenspool Vortrag war unsere Obfrau (und habiTAT Obfrau) Eva auch noch beim zweitägigen Workshop Modul “housing the many”. Danke an die Veranstalter*innen für einen bunten Austausch der Vielen.

... read more

24.10.2016 - Keine Kommentare - by Hille

urbanicE – housing the many

urbanize-internationales-festival-fuer-urbane-erkundungen_gat_urbanize-festival-2016urbanize! 2016 »Housing the Many – Stadt der Vielen« rückt die Skalierbarkeit der vielfältigen Erfahrungen aus Projekten und Initiativen urbaner Selbstorganisation in den Fokus und beleuchtet ihr Potenzial für eine Stadtentwicklung durch, mit und für Bewohnerinnen und Bewohner.

Im Lichte der wachsenden Stadt, der Wohnungskrise und der verschärften Flüchtlingssituation will das Festival beides zusammenbringen – die urbane Praxis der Aneignung und die Herausforderung des großen Maßstabs. Wie lässt sich die Imaginationskraft des Alltagslebens mit Planung und Stadtentwicklung verknüpfen? Wie lässt sich Beteiligung beschleunigen? Wie kann das emanzipatorische Potenzial kleinteiliger Selbstorganisation für Projekte in größerem Maßstab gedacht werden? Wie lässt sich Raum planen, der Platz lässt für Ungeplantes? Wie wird aus der Alternative für Wenige ein Angebot für Viele?
Mit Vorträgen und Diskussionen, Workshops und Case Studies, künstlerischen Interventionen, Filmen und Stadterkundungen lädt urbanize! gemeinsam mit der Planbude zur Erkundung von Strategien, Mustern und Modellen einer selbstbestimmten Ko-Produktion von Stadt erstmals nach Hamburg (23.9.-2.10.) und Wien (12.10.-16.10.). Auf der Tagesordnung steht nicht weniger, als die Neuerfindung der Stadt durch die Vielen: Beschleunigt die Aneignung! Intensiviert die Beteiligung! Multipliziert die Plattformen des Austauschs! Los geht‘s! Join us!

... read more

12.10.2016 - Keine Kommentare - by Hille