SchloR

Trainingszentrum Rappachgasse

Wer oder was ist TRAP?

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Seuchenepidemie sind auch wir gezwungen, die Halle für jede Art von Nutzung zu schließen. Wir hoffen, dass wir die COVID 19 Krise bald überstanden und Ihr wieder Gelegenheit habts zum Trainieren in die Rappachgasse zu kommen. Bitte passt auf Euch auf und meldet Euch bei uns wenn die Krise vorüber ist. Aktuelle Buchungen werden nicht in Rechnung gestellt – für uns finanziell eine echte Herausforderung, weil alle Einnahmen wegbrechen, aber leider alternativlos. Solltet Ihr uns mit einer Spende oder einem Direktkredit mit geringem Zinssatz unterstützen wollen würden wir uns freuen. Meldet Euch einfach via trap at schlor punkt org. Vielen lieben Dank!

 

TRAP ist ein gemeinnütziger Verein und steht für Trainingszentrum Rappachgasse. TRAP wird von SchloR sowie Artist*innen und anderen motivierten Menschen für Trainings,- Workshops,- und Veranstaltungszwecke geplant, verwaltet und erweitert. Die TRAP Orga Crew besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen – niemand von uns bekommt Geld für seine Arbeit! Wir möchten wachsen und ein Brennpunkt für die Zirkusszene als auch für diverse Ausdrucksformen des Körpers (Tanz, Yoga, Kampfkünste,…) werden. Derzeit sind wir unter anderem damit beschäftigt ein neues Konzept für die fast 500m2 große Halle zu entwickeln. Wir haben ja inzwischen schon seit der Übernahme der Halle am 01. August 2019 erste Erfahrungen gesammelt auf die wir zurückgreifen können. Eine der ersten wichtigen Schritte, die wir bis jetzt ja schonmal gesetzt haben, war die Senkung der Kosten für Monatstickets von 50 Euro auf 30 Euro solange die Hallensanierungsarbeiten im Sommer und Herbst dieses Jahres noch nicht fertig sind. Viele von Euch haben seitdem bei uns eine Monatskarte und einige von Euch sind inzwischen öfters da als die SchloRs. Das freut uns natürlich besonders:) Empfehlt uns gern weiter an Eure Freund*innen!

Ein kleines Update zur Halle:

In der Halle werden wir nach der Genehmigung der Einreichung der Planunterlagen bei der Baupolizei MA37 zusätzliche Aerial Hängepunkte und mehr Abtrennungsvorhänge installieren, damit ihr in Zukunft zusätzliche Optionen für Luftakrobatik (Aerial, Counterwheight, Trapez) und mehr Privatsphäre haben werdet. Mit einem von jeher dagewesenen Anspruch an Ruhe und Sichtschutz können so mehrere Nutzer*innen gleichzeitig trainieren können ohne sich gegenseitig auf den Sack zu gehen. Für die so entstandenen Räume wollen wir die Preise für exklusive Nutzung einzelner Hallenbereiche deutlich absenken, damit es halbwegs leistbar wird in Ruhe trainieren zu können ohne gleich die ganze Halle buchen zu müssen. Mit den allfälligen Mehreinnahmen können zudem sicherstellen, dass wir nicht nur die monatliche Miete von Trap an die Schlor GmbH zahlen können sondern auch der Tanzboden regelmäßig wieder ausgebessert werden kann und irgendwann auch mal jemand mit regelmäßigen Wartungsarbeiten betraut werden kann und damit zusätzlich mehr Sicherheit für Luftakrobatiktrainings gewährleistet wird. Außerdem haben wir ja noch einiges auf unserer Wunschliste, zB wollen wir gern Trassen und ein barrierefreies WC fix installieren.  Mit der anstehenden Schall- und Wärmeisolierungsarbeiten in der Halle voraussichtlich ab Juni 2020 wird auch wieder ein sechstelliger Betrag für die Baukosten fällig.. Da kommt auf jeden Fall einiges auf uns zu! Um diese tollen Dinge umzusetzen, benötigen wir bald wieder Eure Hilfe in Form von Direktkrediten!

Wir überlegen derzeit ernsthaft, ob wir zusätzlich zur Isolierung von Decke und Wänden eine FUSSBODENHEIZUNG installieren. Das wäre ein MEGA-UPGRADE für die Halle! Wenn IHR das auch so gut findet wie wir, würden wir Euch bitten Menschen aus Eurem Umfeld zu fragen, ob sie uns für eine Zeitlang Geld leihen wollen als Direktkredite/Nachrangdarlehen, denn:

Wir wollen das Projekt TRAP mittels Direktkreditkampagne finanzieren. Wenn ihr euch mit einem Direktkredit oder organisatorisch einbringen wollt, seid ihr herzlich dazu eingeladen! Mehr dazu unter: DIREKTKREDIT

Preise bis zur Fertigstellung der Sanierungs- und Umbauarbeiten: Hier findet ihr die Preise für die Nutzung der unsanierten Halle. Das was Ihr hier seht ist das was bezahlt wird. Wir lassen hier mal die steuerlichen Anteile raus, damit es nicht zu unübersichtlich wird und sich niemand mehr auskennt. Den Anteil der Steuern seht Ihr später auf Eurer Rechnung.

Exklusivnutzung werktags:

€ 30,- pro Stunde

Halbtagespauschale (max 6h): € 100,-

Ganztagespauschale (max 12h): € 200,-

Wochenende und Feiertage:

 € 42,- pro Stunde

Halbtagespauschale (max 6h): € 150,-

Ganztagespauschale (max 12h): € 300,-

Für längerfristige Exklusivnutzungen (zB Theaterproben oder befristete Projektarbeiten) bitten wir Euch um eine Anfrage an

→ NICHT EXKLUSIVE Nutzung / Freies Training:

ACHTUNG:

In den Wintermonaten Dezember 2019 bis Februar 2020 haben wir uns darauf geeinigt, dass wir die Halle für Trainings gegen freie Spende anbieten, das heißt es gibt keine Fixpreise – dafür solltet Ihr aber auch am Schirm haben, dass vor allem der Hallenboden arschkalt ist.  Wir haben derzeit noch keine sinnvolle Heizung. Solltet Ihr die bestehende Heizung benutzen wollen, müsstet Ihr mit 20 Euro pro Stunde (+20% Ust) die Realkosten dafür übernehmen. Es empfiehlt sich also,  wenn ihr Euch in der Winterzeit zum gemeinsamen Training verabredet, zB in unser FB-Gruppe.

Im März 2020 bieten wir Euch die Halle bei exklusiver Nutzung für die Hälfte der Normalpreise an. Ab April 2020 gelten wieder die normalen Preise.

Normalpreise:

Tageseintrittskarte für private und gewerbliche Nutzer*innen: 10 Euro = 1 Trainingseinheit

10er Block: 80 = 10 Trainingseinheiten

Monatseintrittskarte: 30 Euro (Kalendermonat, jeweils ab Monatserster)


Ihr könnt entweder in bar zahlen und das Geld in einen der bereitgestellten Kouverts stecken oder ab sofort auch per Überweisung zahlen. Uns ist ehrlich gesagt Überweisung lieber, wenns für Euch keine Umstände macht. Wenn ihr also per Überweisung bezahlt dann bitte innerhalb von spätestens zwei Wochen nach dem Training auf folgendes Konto:

Kontoinhaberin: TRAP – Verein zur Förderung

IBAN: AT95 2011 1842 1491 5200

BIC: GIBAATWWXXX

Verwendungszweck: Name, Nutzungsart und Datum, zB:

Uursuula Stänzel Tagesticket 01.03.

Vladimir Puutin Monatskarte Dezember

Herbert Kippl Exklusiv 2h 13.12.

Bitte macht uns das Leben so leicht wie möglich und benutzt genau dieses Format bei den Überweisungen! Wenn Ihr für mehrere Tage oder Monate zahlt, bitte eindeutig angeben, zB jeden einzelnen Tag an dem ihr trainieren wart (nicht einfach schreiben 3 Mal oder so, das ist für uns für Abrechnung echt nicht cool, weil wir Euch ohnehin kontaktieren müssen um zu fragen wann) Das gleiche gilt für die Zahlungen, wer seine/ihre Trainingszeiten nicht bezahlt muss in Zukunft bar immer zahlen und wird im worst case auch gesperrt. Hoffentlich kommen wir nie in die Lage jemanden wegen sowas raushaun zu müssen, das wollen weder wir noch ihr.

Ihr wollt bei uns regelmäßig trainieren oder einen Workshop für andere anbieten?

Hier erklären wir Euch kurz, wie das genau funktioniert.

Neue Nutzer*innen können sich am liebsten per Email bei uns melden via . Als Betreff bitte am liebsten Training angeben, dann kennen sich gleich alle aus. Je nachdem was ihr gern trainieren wollt könnt Ihr entweder gleich loslegen, nachdem Euch jemand die Halle gezeigt hat. Für Luftakrobatik müsst Ihr jedoch eine Einführung besuchen, weil das Gefahrenpotential hinsichtlich Abstürzen hier deutlich höher ist, als bei “bodenständigen” Trainings. Diese Einführungen macht derzeit Irene Schubert ca 1-2 Mal pro Monat. Die Einführungen sind kostenlos und die Termine werden über unsere Facebook Seite bekanntgegeben.

Zudem gibt es eine Facebook-Gruppe von Menschen, die Luftakrobatik trainieren. Ihr könnt Euch dort einfach einschreiben und andere Leute wissen lassen, wenn Ihr trainieren gehen wollt oder Euch sonst irgendwie koordinieren wollts. Ihr findet die Gruppe unter: https://www.facebook.com/TRAPrappach und dort unter der Gruppe: „TRAP – Aerial Training Community”

Nutzungsverträge (TRAP-Nutzer*innen)

Es gibt ab sofort einen kleinen blauen Schrank in der Halle, rechts neben dem Eingang zu den Umkleiden. Dort befinden sich:

    a) Briefkasten (im Schrank)

    b) Nutzungsverträge ausgedruckt

    c) Briefumschläge

    d) kleine vorgedruckte Zettel zum Ankreuzen der Nutzungvariante, Namen und Datum

Nutzungsverträge findet ihr ab sofort auch online auf der Webseite im Download Bereich. Die Verträge müssen unmittelbar vor dem ersten Training unterschrieben und wieder in den Schrank gelegt oder eingescannt und per mail an retourniert werden. Alle Nutzer*innen müssen diesen Vertrag unterschreiben, auch wenn sie schon seit gefühlten 20 Jahren hier sind.

Erfassung der Trainingszeiten per SMS

Alle Nutzer*innen sollen bitte IMMER VOR DEM TRAINING eine SMS an Hille oder Sonia schreiben, BEVOR das Training beginnt (Inhalt: Name[n] ALLER Teilnehmer*innen. Die beiden schicken Euch ggf auch den Hallencode für den Schlüsselsafe und/oder erklären Euch wo ihr den Safe findet.

Ziel der SMS: Überblick wer wann trainiert aus Haftungs- und Marketinggründen

Die beiden Telefonnummern stehen in der Halle sowie am hinteren Halleneingang. Sie gehören Sonia und Hille und wir wollen sie ehrlich gesagt nicht so gerne ins Netz stellen, das sind private Telefonnummern. Bitte ruft nur an, wenn es wirklich wichtig ist, ansonsten haben die beiden vielleicht irgendwann keine Lust mehr drauf in ihrer Freizeit die Orga der Trainings zu übernehmen. 

Nutzungsbeiträge

Nutzungsbeiträge werden in bar in einem Briefumschlag in diesen Briefkasten gesteckt. In oder neben den Briefumschlägen ist eine kleine Auflistung der Preise, bitte kreuzt jeweils an wofür ihr wieviel Geld in den Umschlag gesteckt habt. Danach ab in den Briefkasten damit. Wir führen eine eigene Excel Datei, wo diese Zahlungen und Nutzungen eingetragen werden.

Der Briefkasten wird regelmäßig geleert. Wir führen eine eigene Kasse wo die Bargelder eingelagert werden inkl. Kassabuch für Einnahmen und Ausgaben..

Ihr habt eine Anfrage für eine Exklusivnutzung?

Hier erklären wir Euch kurz, wie das genau funktioniert.

Wenn Du die Halle exklusiv buchen willst bitten wir dich eine Anfrage via Mail an zu schicken. Wir werden uns dann innerhalb von maximal 5 Werktagen bei dir melden. Bitte gib im Betreff DRINGEND an, falls die Anfrage sehr eilig ist, dann bekommst du vermutlich noch am selben Tag eine Antwort aber jedenfalls innerhalb von zwei Werktagen. Anfragen können in Deutsch oder Englisch gestellt werden. Ihr müsst keine Telefonnummer für Nachfragen angeben aber manchmal hilfts.

ACHTUNG: Bitte nicht einfach nur schreiben: “Ich will die Halle buchen und was kostet das?”

Minimalformat der Anfrage:

1.Name der Nutzer*in / privat/gewerbliche Anfrage

2. Datum/Zeitraum, Uhrzeitpräferenzen (bitte angeben: fix oder flexibel)

3. Art der Nutzung (Aerial, Bühnenbildmalerei, Chorprobe, Wrestling, Szenisches Theater, Stelzenfußballtournier, etc)

4. besondere Ansprüche an Ruhe/Equipment/Besonderheiten (Catering, barrierefreies WC, etc)

5. Ungefähre Fristsetzung: bis wann muss geklärt sein, ob die Anmietung möglich ist

Vielen Dank! Das erspart dann mal die erste Antwortmail und wir können gleich beim Plenum drüber sprechen oder direkt entscheiden.

Ihr wollt wissen wann die Halle bereits exklusiv gebucht wurde?

Hier erklären wir Euch wie das funktioniert

Die Halle kann (abgesehen von der derzeitigen Sperre wegen der Dorona-Epedemie) bis auf Weiteres 24/7 benutzt werden unter Berücksichtigung dessen, das hier Menschen wohnen (zB der alte Eigentümer der Firma Phoenix) und wenn irgendwann mal der Neubau fertig ist auch wir hier mal wohnen wollen. Bereits jetzt übernachten immer wieder mal Leute hier. Also bitte um Rücksichtnahme!

Im Hallenkalender sind folgende Arten von Terminen eingetragen:

1. Exklusive Buchungen der Halle, Gekennzeichnet mit Exklusiv

2. Regelmäßige Termine (zB die Thaibox Crew, geschlossene Gruppe)

3. Workshops (offen für Interessierte) Wendet Euch bitte direkt an die Workshopanleiter*innen oder an uns wenn Ihr teilnehmen wollt!

Achtung: Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass alle exklusiven Termine im Kalender eingetragen sind. Wir versuchen dennoch, dass wir alles was wir an Exklusivterminen (rechtzeitig) zugesagt haben auch für Euch transparent zu machen.

Du willst in der TRAP-Orga Crew mitarbeiten oder hast Expertisen, die du für einmalige Projekte einbringen kannst?

Hier erklären wir Dir wie du bei uns mitarbeiten kannst

Die TRAP-Orga Crew trifft sich im 2-Wochen Rhythmus normalerweise immer am Dienstag um 19:00 Uhr in der Rappachgasse 26. Die genauen Termine werden jeweils als Facebook Veranstaltung angekündigt unter:https://www.facebook.com/TRAPrappach. Die aktuelle Crew besteht aus Gun, Andrea, Sonia, Irene, Anna, Adriane, Markus, Clara, Benni und Hille. Es haben natürlich nicht immer alle Zeit zum Plenum zu kommen, aber das ist normal und auch Teil des Gesamtkonzepts. Neben den Plena fallen immer wieder eher spontane Aufgaben an, die durch kurzfristige AG-Treffen weiter bearbeitet werden (zB Nutzungsumfragen, Eignungsfeststellung MA36, etc) oder auch regelmäßige Aufgaben, wie zB die Betreuung der Trainierenden in der Halle, Anfragenbearbeitung via Mail, Betreuung der Webseite und der Social Media Plattformen (derzeit leider nur Facebook) und/oder Abrechnung und Verwaltung der Einnahmen/Ausgaben und Aufbereitung der Unterlagen für die übersichtliche Weitergabe an unsere Steuerberatungskanzlei.

Derzeit könnten wir vor allem DEINE projektbezogene Unterstützung brauchen, zB in folgenden Bereichen:

1. Lager und Inventarorga (Expertise: professionelle Kenntnisse über Einlagerungsmodelle und digitale Erfassungsmethoden von Equipment)

2. Gerätewartung (Expertise: professionelle Kenntnisse über Trainingsgeräte und deren Eigenschaften)

3. Buchhaltung (Expertise: professionelle Kenntnisse über Buchhaltung, idealerweise in unentbehrlichen Betrieben für gemeinnützige Vereine)

4. Förderungsaquise (Expertise: Verfassen von Förderanträgen und Erstellung von Finanzierungsprognosen)

5. Organisationsmanagement (Expertise: Beratung und Begleitung von ehrenamtlich tätigen Gruppen auf Vereinsbasis)

Wenn du Lust hast bei uns mitzumachen, wende dich am besten an )

Dein Gewinn: Du wirst Teil einer Gruppe, denen es wichtig ist, dass Menschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und dafür ein Areal in U-Bahnnähe als Spielplatz zur Verfügung haben. Wir sind gänzlich unabhängig von der parteipolitischen Lage in den Wiener Kulturinstitutionen und wir müssen uns nicht jedes Jahr Gedanken machen, ob sie uns die Zwischennutzung abstellen und wir rausgeworfen werden. Wir können uns im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten hier austoben und mit Form und Inhalt experimentieren. Wir wollen und werden aus unseren Utopien gesellschaftliche Realität machen:) Und wir sind bis jetzt auf einem guten Wege!!

Wir haben keinen Platz für Rummackerei, Homophobie, Sexismus und andere primitive Formen von Abwertung anderer Menschen – weder in der Orga Crew noch beim Training. Das ist auch der wichtigste Grundkonsens bei uns. Wer das nicht versteht hat bei uns nix verloren. In dem Punkt verstehen wir auch genau keinen Spaß.