BlogSchloRStartseite Aktuelles SchloR

! SchloR sucht neue Leute ! SchloR is looking for new people !

English Version below

! SchloR sucht neue Leute !

>Wir von SchloR haben zum Ziel, in Wien langfristig abgesicherte und leistbare Räume für selbstverwaltetes und gemeinschaftliches Arbeiten und Wohnen zu schaffen. Seit mehr als drei Jahren arbeiten wir daran, ein selbstverwaltetes Kultur- und Wohnzentrum in Wien-Simmering auf die Beine zu stellen, das einmal Wohnraum für etwa 20 Personen bieten wird. Bis es so weit ist, müssen wir aber noch einige Mauern einreißen, Newsletter ausschicken und Baupläne einreichen. Derzeit sind wir 13 Personen in unserem Kollektiv und wir wollen noch mehr werden. Bis zur Fertigstellung unseres Neubaus (in ca. zwei Jahren) wollen wir auf 20 Personen wachsen. Für Herbst/Winter 2019 ist daher die nächste Erweiterung geplant.

Da kommst du in Spiel: Wenn du Lust hast, zu einem der Treffen zu kommen, schreibe kurz was über dich und deine Motivation bei unserem Projekt mitzumachen und schick es bis 5.10. an . Für ein gegenseitiges Kennenlernen planen wir zwei Treffen im Oktober. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Was ist eigentlich SchloR?

>Unser Selbstverständnis beruht neben der Selbstverwaltung auf Inklusion, Solidarität, sowie der Idee, Privateigentum in Nutzungseigentum zu verwandeln. Selbstverwaltet bedeutet, dass wir uns selbst organisieren und unsere Räume gemeinsam gestalten. In der Praxis heißt das, dass wir dank zahlreicher privater Direktkredite Anfang Juli 2019 ein Grundstück im Simmeringer Betriebsbaugebiet vom Immobilienmarkt freigekauft haben. Mit Hilfe eines Stiftungskredits der Berliner Stiftung Umverteilen finanzieren wir unser Projekt ohne Bank. Geplant haben wir hier ein Kulturprojekt mit 450m² großer Mehrzweckhalle, in der gerade ein kleines alternatives Zirkus- und Artistikzentrum entsteht. Außerdem wird ein Atelierdorf mit Werkstätten, Proberäumen, Ateliers, einer Großküche und einem Seminarraum errichtet. Im Wohnbereich wird es Platz für 20 Personen geben, die das Kulturprojekt verwalten und mitgestalten werden.

>Was bedeutet es, Teil von SchloR zu sein? Wenn wir ehrlich sind, kann SchloR ziemlich viel Arbeit bedeuten und sehr zeitintensiv sein. Es gibt sehr viele unterschiedliche Aufgabenbereiche, von Social-Media-Betreuung, Veranstaltungsplanung über Behördengänge und Elektriker*innentätigkeiten bis zum Bauen sowie Einreißen von Wänden. Das heißt aber auch, dass für jede Person etwas dabei ist! So ein Hausprojekt ist ein Lernprozess, bei dem du dir nicht nur verschiedenste Skills aneignen kannst. Es macht vor allem auch Spaß, soeinen einzigartigen Ort in Wien gestalten zu können!

>Genauere Infos zu dem Projekt, und wer wir sind und was wir vorhaben findest du auf www.schlor.org. Außerdem sind wir Teil des Dachverbands habiTATat, ein solidarischer Zusammenschluss von Hausprojektinitiativen in Österreich nach dem Vorbild des deutschen Mietshäuser Syndikats, dem bereits vier realisierte und mehrere Projekte in der Haussuch-Phase angehören. Mehr Infos dazu findest du auf habitat.servus.at

! SchloR is looking for new people !

>Our goal is to build a space for self-organized, collaborative housing and working that is affordable and durably secured against property speculation. For the last three years, we have been working ambitiously for creating a self-organized center for culture as well as housing in Simmering, Vienna. But until then, we still have to tear down some walls, send out newsletters and submit our construction plan. Currently, we are 13 people in our collective and we want to grow. Once built (in approx. two years), this place will provide living space for around 20 people. In fall/winter 2019, we plan to expand our group.

It’s your call! If you would like to come to one of the meetings, send a short message to until 5 October and tell us about yourself and your motivation to participate in our project. To get to know each other, we are planning two meetings in October. We look forward to your message!

What is SchloR, anyway?

>In addition to self-government, our self-concept is based on inclusion, solidarity and the idea of collectively using a space instead of owning private property. Self-managed means that we organize ourselves and create and develop the space together. What does that mean in practice? That, thanks to numerous private direct loans, we have bought a property in Simmering in the beginning of July 2019. With the help of a loan of the Berlin endowment Stiftung Umverteilen, we finance our project without a bank. In Simmering, we have planned a cultural project with a 450m² multi-purpose hall, where a small alternative circus and art center is currently being built. In addition, we will build office space, workshops, rehearsal rooms, studios, a canteen kitchen and a seminar room. In the living area there will be room for 20 people who will manage and help shape the cultural project.

>What does it mean to be a part of SchloR? To be honest, SchloR can be pretty time-consuming and a lot of work. Then again, it is also fun to be able to design such a unique place in Vienna! There are many different tasks, ranging from social media support, event planning, government and electrical engineering to building and tearing down walls. But that also means that there is something for every person! Such a home project is a learning process where you can not only acquire a variety of skills.

>For more information about the project, who we are and what we are planning to do: www.schlor.org. By the way, we are part of the umbrella association habiTATat, a solidarity alliance of house project initiatives in Austria, following the model of the German Mietshäuser Syndikat. Within habiTAT,  already four house projects are realized and fully funded. For more information: habitat.servus.at

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *