Bewohner*innen


Wir sind momentan 10 Personen zwischen 24 und 40 Jahren, mit unterschiedlichem sozioökonomischen Hintergrund die sich zusammengefunden haben mit dem gemeinsamen Ziel, ein kollektives Arbeits- Wohn- und Kulturprojekt in Wien zu realisieren.
Wir sind Handwerker*innen, Künstler*innen, Mediziner*innen, Biolog*innen, Pädagog*innen, Wissenschafter*innen, Lohnarbeitslose, im Sozialbereich tätige Menschen, mit und ohne akademischen Abschluss, die ihre Vision eines Lebens in einem gemeinsamen Wohn- und Arbeitsumfeld verwirklichen wollen.

Wir verstehen uns als politische Menschen und wollen uns im Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung gegenseitig bestärken. Die Bedürfnisse von Menschen an ihren Lebensraum sind so unterschiedlich wie wir alle. Mit Nachbar*innen befreundet zu sein, ist ein Luxus, den wir uns mit diesem Projekt leisten werden. Grundsätzliche Entscheidungen, die Sanierungen, Umbauten und die Nutzung des Areals betreffend, werden konsensorientiert gefällt. Eine solche Struktur ist zwar aufwändig, sie führt jedoch dazu, dass Mitbewohner*innen sich aktiv einbringen können. Somit wird Verantwortung einerseits an alle Beteiligten übertragen, andererseits jedoch auch bewusst eingefordert.

Schöner Leben für alle!